0

Warenkorb

Wie hilft mir ein Hausnotruf bei Herzinfarkt

Es hilft fast jeder Hausnotruf bei Herzinfarkt. Der Smardian Hausnotruf gehört zu den schnellsten Hilfesystemen europaweit.

Doch vor allem ist es wichtig, die Symptome eines Herzinfarkt richtig deuten zu können.
Hierzu zählen unter anderem:

  • Die betroffene Person hat starke Schmerzen hinter dem Brustbein, oft mit Ausstrahlung in den linken Arm, die Schulter, den Unterkiefer oder den Oberbauch.
  • Die betroffene Person ist meist sehr unruhig und verspürt Todesangst
  • Das Gesicht wird häufig blass und gräulich.
  • Die betroffene Person fühlt sich geschwächt.
  • Da ein Herzinfarkt unterschiedlich stark ausgeprägt auftreten kann, sind auch die Anzeichen unterschiedlich intensiv ausgeprägt. Im schlimmsten Fall tritt ein Herz-Kreislauf-Stillstand ein.

Sollten Sie eines dieser oben genannten Symptome haben, ist es richtig den Hausnotruf bei Herzinfarkt zu nutzen.

Das wichtigste ist nun, sofort mit den Erste Hilfe Maßnahmen zu beginnen.

  • Vor jeder anderen Handlung ist in jedem Fall und sofort den Rettungsdienst zu alarmieren. Dies kann über den Hausnotruf oder den Rettungsdienst geschehen
    (Notruf 112 oder über das Smardian Hausnotrufsystem).
  • Überprüfen des BewusstseinsAtmung und Lebenszeichen. Bei einem Kreislaufstillstand muss sofort die Herz-Lungen-Wiederbelebung begonnen und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durchgeführt werden.
  • Ist die betroffene Person bei Bewusstsein, ist schonend zu lagern, d.h. bequem mit erhöhtem Oberkörper. Dies entlastet das geschwächte Herz.
  • Enge Kleidung bitte öffnen und die betroffene Person gegenüber seiner Umgebung abschirmen. Unruhe, Aufregung und Anstrengung sind unbedingt zu vermeiden.
  • Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes muss der betroffene Mensch von der zuerst helfenden Person ständig betreut und der Kreislauf überwacht werden.
wie hilft ein Hausnotruf bei Herzinfarkt, automatische Weiterleitung an einen Rettungsdienst

Wie kann der Smardian Hausnotruf bei Herzinfarkt helfen, das Risiko für Folgeschäden während und nach einem Herzinfarkt zu verringern.

Wenn die betroffene Person einen leichten Herzinfarkt erleidet, kann Sie im besten Fall, den Sprachalarm, SOS Butten oder die Zugschnur noch selbst auslösen. Sofort wird sie mit den Angehörigen, oder mit einem Mitarbeiter der Notrufleitstelle verbunden, die über die Freisprecheinrichtung des Smardian Hausnotruf mit ihnen sprechen und den Rettungsdienst alarmieren.

Erleidet jemand einen starken Herzinfarkt, so wäre der Betroffene mit einem Fallsensor am besten geschützt. Sackt die betroffene Person zusammen oder fällt einfach um, meldet der Fallsensor sofort einen Alarm. Genau das SOFORT ist hier das entscheidend.

Gerade bei Herzinfarkten und Schlaganfällen, ist die Zeit entscheidend, wie lange es dauert, bis der Notarzt entsprechende Maßnahmen einleiten kann. Je schneller dies geschieht umso höher ist die Chance, dass starke, gesundheitliche Folgeschäden vermieden werden können. Hier zählt tatsächlich jede Sekunde.

Auswahl Sprachmelder

Sprachmelder mit Zugschnur oder Tischhalterung?
Sie haben die Wahl!

Es besteht bei der Bestellung die Möglichkeit einen Sprachmelder mit Zugschnur und einen mit Tischhalterung zu erhalten. Ebenso können Sie zwei mit Zugschnur oder aber zwei mit Tischhalterung wählen.

1x mit Zugschnur / 1x mit Tischhalterung

2x mit Zugschnur

2x mit Tischhalterung

Kaufen oder Mieten

Sie können das Basispaket entweder kaufen oder für eine monatliche Gebühr mieten.

Die anfallenden Kosten entnehmen Sie bitte der Kostenauflistung im Warenkorb.

Kaufen
Mieten

Basisstation bereits vorhanden?

Die Basisstation ist Voraussetzung für die Grund-funktionen des Smardian Systems.
Mit ihr können bis zu 64 Sprachmelder und SOS-Buttons verbunden werden.
Die Basisstation ist Teil eines jeden Smardian Abos.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Es ist bereits die Basisstation im Warenkorb vorhanden.