0

Warenkorb

Richtig handeln bei einem Schlaganfall

Sie hören Sirenen in der Ferne. Ihr erster Gedanke gilt Ihren Angehörigen und den Freunden. Hoffentlich sind alle meine Lieben wohl auf.

Allein in Deutschland werden jährlich 250.000 Notrufe mit dem  Verdacht auf einen Schlaganfall ausgelöst. Das entspricht einer Frequenz von ca. einem Notruf alle 2 Minuten. Die Tendenz ist steigend. Durch die zunehmend ältere Bevölkerung wird weltweit gar jede vierte ältere Person von einem Schlaganfall heimgesucht. Das ergab die jüngste Schätzung der Burden of Disease Studiengruppe.
Info: der Link öffnet ein neues Fenster, englisch.

Was sind die Auslöser?

Als Auslöser für einen Schlaganfall gibt es zwei Möglichkeiten.

  1. Der ischämische Schlaganfall
    Bei dieser Form des Schlaganfalls wird ein Blutgerinnsel in das Gehirn gespült. Dabei löst sich das Blutgerinnsel zuvor aus dem Herzen oder der Halsschlagader. Die Durchblutung ist nicht mehr gegeben und das Blutgefäß verstopft. Die Häufigkeit hierfür ist mit 85% aller Schlaganfälle angegeben.
  2. Der hämorrhagische Schlaganfall
    Die verbleibenden 15% sind die Folge eines geplatzten oder undichten Blutgefäßes im Schädel.

Schnelle Hilfe ist das wichtigste

Nach einem Schlaganfall entscheidet wirklich jede Sekunde um dem Menschen einen positiven Heilungsverlauf zu ermöglichen.

Zunächst ein paar Fakten:

Pro Minute sterben:

  • 1,9 Millionen Nervenzellen
  • 14 Milliarden Synapsen (Eine Synapse verbindet zwei benachbarte Nervenzellen)
  • 12 Kilometer Nervenfasern

Während des Schlaganfalls kommt es zu einer Kettenreaktion im Körper. Der Botenstoff Glutamat sammelt sich an den Nervenzellen. Das sorgt für zusätzliches Neuronensterben. Die Astrozyten sind für die Nährstoffversorgung von Neuronen zuständig. Die Nährstoffversorgung ist dadurch stark eingeschränkt.

Nicht immer fällt man sofort um und ist bewusstlos. Häufig merkt man das unterschiedliche Körperteile nicht funktionieren. Der Arm hängt schlaff an Ihrer Seite, oder das Bein hat keine Kraft mehr. Sie können plötzlich nicht mehr richtig sprechen. Das sind erste Anzeichen, bei denen Sie sofort handeln müssen.

Rufen Sie sofort den Notarzt

oder

Benutzen Sie Ihr Smardian Notrufgerät

Wie Sie aus dem bisherigen Artikel erfahren konnten, zählen vor allem die erste Sekunden und Minuten. Das Smardian Notrufgerät kann Ihnen diese wertvolle Zeit sichern. Im Kampf gegen einen akuten Schlaganfall.
Lesen Sie dazu unseren Artikel – Die Smardian Dienstleitungsstufen. Hier finden Sie die richtige Absicherung für Ihre Lieben.

Auswahl Sprachmelder

Sprachmelder mit Zugschnur oder Tischhalterung?
Sie haben die Wahl!

Es besteht bei der Bestellung die Möglichkeit einen Sprachmelder mit Zugschnur und einen mit Tischhalterung zu erhalten. Ebenso können Sie zwei mit Zugschnur oder aber zwei mit Tischhalterung wählen.

1x mit Zugschnur / 1x mit Tischhalterung

2x mit Zugschnur

2x mit Tischhalterung

Kaufen oder Mieten

Sie können das Basispaket entweder kaufen oder für eine monatliche Gebühr mieten.

Die anfallenden Kosten entnehmen Sie bitte der Kostenauflistung im Warenkorb.

Kaufen
Mieten

Basisstation bereits vorhanden?

Die Basisstation ist Voraussetzung für die Grund-funktionen des Smardian Systems.
Mit ihr können bis zu 64 Sprachmelder und SOS-Buttons verbunden werden.
Die Basisstation ist Teil eines jeden Smardian Abos.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Es ist bereits die Basisstation im Warenkorb vorhanden.